Zentrale der Eisenbahn-Verwaltung

Tschechische Bahn

Prag, Tschechien

Haus an der Eisenbahn. Angeschlossen an die Bahn, linear im Wesen der Handlung, natürlich inspiriert von der Essenz des Verkehrsnetzes und zeitloser Technologie, aber dennoch aktuell und innovativ.

3. Platz im internationalen Architekturwettbewerb

 

Discover

Unser Wettbewerbsentwurf für den neuen Sitz der Bahnverwaltung orientiert sich an der geplanten Blockbebauung und verbindet die Bahnstrecke optisch mit dem Fluss. Auf dem beinahe einen halben Kilometer langen Grundstück treiben wir einen Keil zwischen die Bahngleise und die unbefestigte Erschließungsfläche mit Parkplätzen und Lagerhäusern. Eines der Ziele des Entwurfs war es, trotz der schmalen und langen Grundfläche des Gebäudes eine durchgängige Bodenfläche zu gestalten. Der Entwurf umfasst sowohl die Festlegung eines angemessenen Maßes an Masse und damit der Regeln für die Weiterentwicklung des Gebietes. 

 

1. Die neue Dominante von Smíchov
2. Parterre und Grenzen als Potenzial des Ortes⁠⁠
3. Zwischen Bahn und Fluss⁠⁠
4. Gründächer und Terrassen⁠⁠
5. Das Herz des Hauses und die vertikale Stadt⁠⁠

Die Form des Gebäudes gliedert sich in fünf Türme, die durch ein Fassadenraster mit unterschiedlichem Grundriss verbunden sind. Grenzen und Vorschriften der technischen Infrastruktur sind ein natürlicher Bestandteil der Morphologie des Gebäudes. Im zweiten und dritten Obergeschoss sind die einzelnen Türme miteinander verbunden. So entsteht ein durchgängiger Raum, der eine komplexe Organisationsstruktur zu einem Ganzen verbindet. Durch die Aufteilung in einzelne Türme passt sich das Gebäude dem Maßstab der umliegenden Häuser an, verliert aber nicht die formale Kraft einer großen Organisation.

Design

Die Effektivität der Wohnungen spiegelt sich sowohl in deren Aufteilung als auch in ihrer Gesamtanordnung wider. Die Häuser sind von gemeinsamen Flächen in Form von Gemeinschaftsterrassen umgeben. Wir halten tägliche Begegnungen für einen wichtigen Aspekt der Förderung von Sozialisierung und Gemeinschaftsbildung. Umso wichtiger ist die Privatsphäre der einzelnen Wohneinheiten – vollwertigen barrierefreien Ein- und Zweizimmerwohnungen. Allen Bewohnern steht dann ein Gemeinschaftshaus mit gemeinsamer Küche und Wohnzimmer zur Verfügung, das lose mit der Außenterrasse verbunden ist. Als Bausystem wurde ein leichte Holzkonstruktion aus CLT-Paneelen gewählt, die einen schnellen und einfachen Bau ermöglicht.

Projekt Information

  • Klient

    Tschechische Bahn

  • Jahr

    2021

  • Lokalität

    Prag, Tschechien

  • Größe

    62 400 m²

  • Visualisierung

    Monolot Studio

  • Autoren

    Studio Perspektiv & Grido
    Martin Stára
    Ján Antal
    Peter Sticzay
    Michal Rulc

  • Mitautoren

    Silvia Snopková
    Sebastian Sticzay
    Jakub Herza

    IN KONTAKT KOMMEN

    Möchten Sie mit uns arbeiten?